Ensemble via nova

Neue Wege beschreiten, sich auf Abwege begeben, das Unerwartete suchen. Ensemble via nova verlässt die tradierten Pfade der Musikgeschichte und widmet sich der Interpretation zeitgenössischer Kammermusik.
In enger Zusammenarbeit mit Komponisten und Komponistinnen spielen die jungen Musiker*innen neben bereits bestehenden Werken eine Vielzahl, oft dem Ensemble gewidmeter, Uraufführungen.
Auf der Suche nach neuen Konzertformaten und einer zeitgemäßen Präsentation Neuer Musik, werden außergewöhnliche Projekte entwickelt, in welchen Elektronik und freie Improvisation integriert werden sowie szenische Elemente ihren Platz finden.
1994 von dem Weimarer Komponisten Johannes K. Hildebrandt gegründet, um selbstbestimmte und vielseitige Kammermusikprogramme zu entwickeln, hat sich Ensemble via nova weit über die Landesgrenzen hinaus den Ruf eines exzellenten Kammermusikensembles erarbeitet. Gemeinsam und solistisch sind die ausgezeichneten Musiker*innen regelmäßig auf Konzertpodien und Festivals in ganz Europa zu Gast. Höhepunkte waren zuletzt Konzertreisen nach Italien, Großbritannien oder Korea.
Neben der Kooperation mit namhaften befreundeten Ensembles innerhalb der eigenen Konzertreihe COI:N:IECT in der Erfurter Kunsthalle folgen demnächst eine Konzertreise nach Polen, das BKA oder eine Rundfunkproduktion mit dem WDR.
Des Weitern widmet sich Ensemble via nova der Nachwuchsförderung. Als Mentoren-Ensemble des Landesjugendensembles für Neue Musik Thüringen und des Ensembles der Länder werden Workshops gegeben und ein wichtiger Beitrag in einer vielfältigen Bildungslandschaft geleistet.

 

Besetzung:

Marianna Schürmann – Flöte
Moritz Schneidewendt – Klarinette
Nikita Geller – Violine
Daniel Gutiérrez – Violoncello
Neza Torkar – Akkordeon

Gäste:

Ivan Galic – Klavier
Stefan Licheri – Elektroakustische Musik
Paul Hauptmeier – Elektroakustische Musik
José Vergara – Video

Künstlerische Leitung – Johannes K. Hildebrandt
Management – Melanie Czarnofske

Buchungsanfragen sind zu richten an via_nova@web.de