17. Weimarer Frühjahrstage 2016

Die Weimarer Frühjahrstage 2016 bieten eine außerordentlich große Stilvielfalt aktueller Musik: Die Bandbreite reicht von instrumental geprägten Konzerten über Elektroakustik, Performance und Improvisationen bis hin zu Konzertprojekten mit Künstlern aus der experimentellen Rock-Szene. Besondere Aufmerksamkeit wird dem internationalen Austausch und der Nachwuchsförderung gewidmet.

So bietet das Konzertprogramm einen Asienschwerpunkt. Das junge Ensemble „GOOD MORI“ aus Südkorea wird am Donnerstag traditionelle asiatische Instrumente mit klassischen europäischen Instrumenten verbinden und Werke europäischer und koreanischer Komponisten aufführen. Außerdem ist die renommierte Flötistin CARIN LEVINE zu Gast und wird gemeinsam mit NAOKO KIKUCHI aus Japan die Ensemblekonzerte bereichern.
Neben international renommierten Komponisten und Interpreten wird vor allem Nachwuchskomponisten und jungen Musiker ein Podium geboten. Im Eröffnungskonzert der WFT werden Musiker der Meisterklassen von Carin Levine, aus der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, in verschiedensten, auch ungewöhnlichen Besetzungen auftreten und Werke Thüringer Kompositionsstudenten zu Gehör bringen.
Die Landesjugendensembles aus Thüringen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz treten zusammen zum Ensemble der Länder und präsentieren am Freitag Abend ein einzigartiges Programm – gemeinsam mit der New-Wave-Rockband „NERVOUS GERMANS“ aus Berlin. Diese existiert seit den 80er Jahren und trat u. a. bereits als Vorband von Billy Idol auf. Die Komponisten CARLOTTA RABEA JOACHIM, GIORDANO BRUNO DO NASCOMENTO, LOTHAR VOIGTLÄNDER, LUDGER KISTERS, RALF HOYER und TOM JOHNSON werden für diese besondere Besetzung neue Werke komponieren und so die unterschiedlichen Musikstile miteinander verbinden.
Der Freitag wird ein langer und lauter Abend, denn damit sind die Besucher der Weimaer Frühjahrstage für den dritten Festivaltag noch nicht entlassen: Bei der Langen Nacht der Rock- und Elektromusik noch einmal die Band Nervous Germans das Publikum mit ihrem eigenen Repertoire in den Bann des Rock ziehen.  Im Anschluss werden die beliebten Berliner DJs GEBRÜDER TEICHMANN sowie weitere Turntable-Experten aus der Region auflegen und das Programm so auf kontrastreiche Weise ergänzen. Wir freuen uns, als Räumlichkeiten für diese Veranstaltung das Projekt EINS (ehemals Schütze) gewonnen zu haben.
Am Samstag Nachmittag dann werden – wieder im mon ami – die Ergebnisse aus dem integrativen musikalischen Jugendprojekt KLASSENTREFFEN vorgestellt. Den Abschluss des diesjährigen Festivals bilden die Preisträgerkonzerte für Kammermusik und Orchester, wofür das junge Ensemble VIA NOVA aus Weimar und das Loh-Orchester Sondershausen gewonnen werden konnten. Das Orchester wird von der herausragenden Schlagzeugerin SABRINA MA am Marimba begleitet. Bei diesem Konzert dürfen die Zuhörer gespannt sein auf die Wettbewerbsstücke von unseren internationalen Finalisten STEVEN HEELEIN, SUMIO KOBAYASHI und THORSTEN WERNER HANSEN. Mit ihren zeitgenössischen Stücken für Kammerorchester verzaubern beim Abschlusskonzert am Sonntag FREDRIK ZELLER, IVÀN GONZALEZ ESCUDER und SONJA MUTIĆ. Auf beiden Veranstaltungen werden außerdem Werke von weiteren Komponisten zu hören sein.
Ein GEMA-Vortrag, eine Podiumsdiskussion sowie eine Notenausstellung runden das Festivalprogramm ab.

Eine vorläufige Terminübersicht für das Festivalprogramm finden Sie hier.

 

wft16_flyer_rueck b.indd