Preisträgerkonzert für Orchester und Horn

28.04.2019

19:30 Uhr
Jugend- und Kulturzentrum mon ami | Saal

Leitung: Markus L. Frank

Jenaer Philharmonie

Als größtes Konzertorchester Thüringens und einziges mit drei zugehörigen Chören, dem Philharmonischen Chor, dem Jenaer Madrigalkreis sowie dem Knabenchor, ist die Jenaer Philharmonie seit mehr als 80 Jahren eine feste Größe im Kulturleben in Stadt und Land. Mit Beginn des Jahres 2017 gehört der Klangkörper zu jenen sechs deutschen Orchestern, die im Rahmen des Bundesprogrammes „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ gefördert werden. Neben den zahlreichen Konzerten im Stammhaus, dem »Volkshaus«, gibt das Orchester zahlreiche Gastspiele in ganz Deutschland. Zu den Spielstätten zählen die Alte Oper Frankfurt, die Tonhalle Zürich, das Konzerthaus Berlin und das Europäische Kirchenmusikfestival in Schwäbisch Gmünd. Internationale Erfolge feierten wir mit Konzerten bei Radio France im Rahmen des Festivals Printemps Musical in Paris, beim Eröffnungskonzert zum 38. Internationalen Festival Wratislava Cantans in Polen, beim Festival Sagra Musicala Malatestiana in Rimini sowie zuletzt beim 10. Internationalen Jerewan Musikfestival 2016 in Armenien. Weitere Konzertreisen führten das Orchester in die französische Partnerregion Picardie, nach Ljubljana, Katowice, Zürich, Bregenz sowie in das slowakische Žilina und nach Panyu in China.

Als Mitbegründer des Europäischen Orchesternetzwerk ONE® ist die Jenaer Philharmonie bis heute das einzige deutsche Orchester, dass in diesem Rahmen den vielfältigen wie regelmäßigen Austausch mit anderen europäischen Orchestern pflegt. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Musikrat fördert die Jenaer Philharmonie den internationalen Dirigentennachwuchs unter der Leitung namhafter Dirigenten. Darüber hinaus ist die Jenaer Philharmonie seit mehr als fünfzig Jahren wichtiger Ausbildungs- und Kooperationspartner der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Ein äußerst umfangreiches musikpädagogisches Programm richtet sich sehr erfolgreich an Kinder und Jugendliche von den ersten Lebensmonaten bis hin zur Abiturstufe. Mit Unterstützung der Philharmonischen Gesellschaft Jena e.V. engagiert sich die Jenaer Philharmonie im Netzwerk »Musik macht schlau« in der Stadt Jena und den umliegenden Landkreisen, um Kinder und Jugendliche nachhaltig für musikalisches Erleben zu sensibilisieren. Aktuellste Informationen über die Jenaer Philharmonie und das Programm auf www.jenaer-philharmonie.de und über die Facebook-Fanpage.

Jörg Brückner (Horn)

 

Jörg Brückner (1971, Leipzig) besuchte 1985-1989 die Spezialschule für Musik „Belvedere„ in Weimar. 1989-1992 Studium an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bei Prof. R. Heimbuch und Prof. K. Biehlig. Unter Kurt Masur war es 1992-1997 3. Hornist im Gewandhausorchester Leipzig. Von 1997-2008 war Brückner Solohornist der Dresdner Philharmonie. Er spielte Solokonzerte mit den Münchner Philharmonikern, mit der Dresdner Philharmonie, dem Bachorchester Leipzig und dem Dresdner Kammerorchester. Seit 1997 ist er Mitglied im Blechbläserensemble „Brass partout„, im Dresdner Hornquartett und im „Carus„-Ensemble Dresden. Orchesteraushilfen in den Orchestern des Bayrischen Rundfunks, beim NDR-Sinfonieorchester Hamburg, in der Staatskapelle Dresden, im Gewandhausorchester Leipzig, im Orchestre National de Paris und dem Tonhalle Orchester Zürich. Seit 2006 ist Brückner Professor für Horn an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Seit 2008 spielt er als Solohornist bei der Münchner Philharmonie. Zudem hilft er bei den Berliner Philharmonikern als Solohornist aus.

 

Kompositionen der Wettbewerbsfinalisten Shiqi Geng (UA) und Martin Christoph Redel (UA) sowie von Acacio Piedade (UA), Eunsil Kwon (UA) und Thomas N. Krüger (UA)

 

Eintritt: 15€ normal, 10€ ermäßigt

Karten an der Abendkasse, den Vorverkaufsstellen der Tourist-Information Weimar oder hier.