Dreierlei: Originalgrafik-Editionen und Mitwirkende

Unter der Federführung von Sigrun Lüdde, der Geschäftsführerin der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V., konnten als Partner der via nova – zeitgenössische Musik in Thüringen e.V., Jens Henkel von der burgart-presse Rudolstadt als Herausgeber von Künstlerbüchern und Walter Sachs als Kenner der Thüringer Grafik-Szene gewonnen werden.
Gemeinsam wurde ein Konzept erarbeitet, welches die Ergebnisse – Gedicht, Grafik, Komposition – in einem künstlerischen Produkt vereint: 10 Originalgrafik-Editionen die als Reihe in drei Schüben – im Herbst 2014 sowie im Frühjahr und im Herbst 2015 – erschienen. Die Künstlerbücher sind als limitierte und handsignierte Ausgabe erhältlich und enthalten Originalgrafik-Editionen, Gedichtdruck und CD.
(Einzelpreis pro DREIERLEI-Mappe 98,- €)

Autoren und Grafiker in den Mappen 1 bis 10:

Moritz Gause – Ullrich Panndorf (Radierung zu „DIE FLIEGEN„)
Hubert Schirneck – Sabine Sauermilch (Holzschnitt zu „Asphalt & Zwielicht„)
Bärbel Klässner – Erik Buchholz (Serigrafie zu „Soll und raben„)
Nancy Hünger – Uta Hünniger (Holzschnitt zu „Meine Hüfte ist eine Vollwaise„)
Thomas Spaniel – Gerd Mackensen: „Sperrig„ (Holzschnitt zu „salza„)
Wilhelm Bartsch – Martin Max: „Das Brockengespenst„ (Holzschnitt zu „Das Brockengespenst„)
Peter Neumann – Kay Voigtmann (zu „nesseln„)
Daniela Danz – Harald Reiner Gratz (zu „Stunde Null: Loop„)
Wulf Kirsten – Walter Sachs (zu „durchsichtig„)
Günter Kunert – Günter Kunert (zu „Unromantische Variante„)

Komponisten:

Johannes K. Hildebrandt: „Zerfall„ für Violine, Akkordeon und Violoncello (zu „salza„ von Thomas Spaniel)
Joachim Beez: „Rondeau insignifiant„ für Violine, Cello und Akkordeon (zu „nesseln„ von Peter Neumann)
Max Wutzler: „Loop„ für Violine, Cello, Gitarre und Akkordeon (zu „Stunde Noll: Loop„ von Daniela Danz)
Mario Wiegand: „Durchscheinend„ für Violine, Cello und Gitarre (zu „durchsichtig„ von Wulf Kirsten)
Thomas Nathan Krüger: „anlagern, ablegen„ für Violine, Cello, Gitarre und Akkordeon
Peter Helmut Lang: „Innenaußen„ für Violine und Gitarre
Achim Müller-Weinberg: „Metamorphose„ für Violine, Cello, Gitarre und Akkordeon
Reinhard Wolschina: „Klangwege„ für Violine und Akkordeon

Osterburg Quartett:

Antje Donath – Violine
Eugen Mantu – Violoncello
Heiner Donath – Gitarre
Predrag Tomic – Akkordeon

Bei der Leipziger Buchmesse vom 12. bis zum 15. März 2015 wurden die Originalgrafik-Mappen Nummer 1 bis 3 vorgestellt.

Logo: Walter Sachs | Handeinband: Ludwig Vater | Gestaltung Werbung: Brigitte und Michael Geyersbach | Beratung Gedichtauswahl: Bärbel Klässner, Hubert Schirneck | Projektleitung Musik: Peter Helmut Lang