Ensemble Adapter: Stream

29.05.2020
  • Ensemble Adapter
  • Barblina Meierhans
  • Jesper Pedersen
  • Joanna Bailie
  • Mohammad H. Javaheri
  • Natacha Diels
  • Paul Clift

20:30 Uhr
Youtube: https://youtu.be/MMHzmCWwif4

PROGRAMM:

Paul Clift: „Shadow Art II„ für Bassflöte, Stimme und Elektronik (2017/18)
Barblina Meierhans: „ÄHM ME, HM [I], AND M„ für vier verstärkte Stimmen und Video (2015)
Joanna Bailie: „Station„ für Harfe, Zuspiel und Video (2019)
Mohammad H. Javaheri: „Encountering Re-encounter„ für Flöte, Klarinette, Harfe, Schlagzeug und Elektronik (2020/UA)
Jesper Pedersen: „Kesselschleicher„ für Kontrabassklarinette, Zuspiel und Video (2017)
Natacha Diels: „Sad Music for Lonely People„ für vier Sampler, Harfe, Schlagzeug und Stimme (2019)


Ensemble Adapter

Kristjana Helgadottir – Flöten
Ingolfur Vilhjalmsson – Klarinetten
Gunnhildur Einarsdottir – Harfe
Matthias Engler – Schlagzeug

Adapter ist ein deutsch-isländisches Ensemble für Neue Musik mit Sitz in Berlin. Den Kern der Gruppe bildet ein Quartett aus Flöte, Klarinette, Harfe und Schlagzeug. Gemeinsam mit befreundeten Instrumentalist*innen entstehen daraus gelegentlich auch etwas grössere Kammermusikbesetzungen. Neben zahlreichen Uraufführungen widmet Adapter sich in Konzerten und im Studio einem individuellen und internationalen Repertoire von zeitgenössischer Musik. In eigenen Projekten und Koproduktionen erprobt das Ensemble ausserdem grenzübergreifende Arbeitsweisen in verschiedenen Genres. In Workshops wird erworbenes Wissen über Komposition, Studium und Aufführung von zeitgenössischer Musik mit Komponist*innen, Instrumentalist*innen und anderen Kreativen weltweit geteilt. Mit einem progressiven und kraftvollen Stil bemüt sich das Ensemble Adapter um einen authentischen Beitrag zu aktuellen Entwicklungen in der Kulturszene.
Das Ensemble Adapter ist seit 2004 aktiv, sowohl in Berlin als auch international. Besonderer Fokus lag für viele Jahre auf dem skandinavischen Raum, dabei insbesondere auf Island und Finnland. Seit 2011 betreibt das Ensemble Adapter eine eigene Konzertreihe namens „Rotation„ auf seinem Heimatgelände ExRotaprint in Berlin Wedding. Das Programm spiegelt die vielfältigen Aktivitäten des Ensembles wider: junge Komponisten, internationales Repertoire, experimentelle Formate. Auch die Workshop-Formate ‚Open Mic‚ und ‚Adoptions‚ gehören zu den regelmässigen Aktivitäten des Ensembles in Berlin-Wedding. In den letzten Jahren gab es darüber hinaus regelmässige Auftritte bei Festivals und Konzertreihen in ganz Europa, darunter Ultraschall (D), MaerzMusik (D), Wien Modern (OS), Huddersfield Contemporary Music Festival (GB), November Music (NL), Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik (D), Time of Music (FIN), Reykjavik Art Festival (IS), Contempuls (CZ) u.v.a. Zusätzliche Gastspiele führten nach Russland, Japan, die USA und nach Australien.
Das Interesse an Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Künstler*innen aus verschiedenen Bereichen führte zu gemeinsamen Projekten mit den bildenden Künstlern Douglas Gordon, Egill Saebjornsson und The Icelandic Love Corporation, dem Autor Finn-Ole Heinrich, der isländischen Elektropunk Band Ghostigital, den New Yorker Ensembles Pamplemousse und ICE, dem britischen Distractfold Ensemble, dem australischen Ensemble Offspring u.v.a.

www.ensemble-adapter.de